Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

ReinSeiferei
Handgemachte Bio-Seifen
aus Molln

Ein Bauchladen voller Bio-Seifen!Ein Bauchladen voller Bio-Seifen!

 

Biozertifiziert, vegan, hohe Qualität, regional aus Molln, an Gemeinwohl-Ökonomie orientiert… das sind gute Gründe für einen Platz im Regal des BioBauernladens Kremstal!

Die Reinseiferei  aus Molln ist jetzt neu mit ihren Produkten im BioBauernladen Kremstal vertreten.

Olivenölseife, Ringelblumenseife, Lavendelseife, Haarseife, Naturseife Kremsmauer ohne Duft, Naturseife für Tiere, Seife zum Putzen…werden in reiner Handarbeit im Kaltverfahren verseift.

Da sich die heimischen Öle nicht gut dafür eignen, wird hauptsächlich  biologisches Olivenöl verseift. Die zugesetzten Kräuter werden fein vermahlen und mit ätherischen Ölen zu einem bewusst unaufdringlichen Duft komponiert.

„ Gib nichts auf deine Haut, was du nicht auch essen würdest.“

Dieser Satz von Dr. Natasha Campbell-McBride war ein wichtiger Anstoß für die Arbeit von Elmar Pröll und Barbara Meier von der Reinseiferei in Molln.

Lebensmittel sind auch die hauptsächlichen Zutaten der Seifen. Pflanzenöle, Kräuter und Gewürze kommen aus biologischen Anbau. Es wird Wert darauf gelegt, keine Substanzen zu verwenden, die nicht unbedingt nötig sind….keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Titandioxid, Salz, Zitronensäure…denn Seife ist basisch und soll es auch sein, damit Säuren, jene normalen Stoffwechselprodukte, die auf der Haut zu finden sind, neutralisiert werden können.

Die Seifen der Reinseiferei kommen auch ohne aufwändige Verpackungen aus und stärken unsere Rubrik „Verpackungsfrei einkaufen. Bei uns.“

So umfassend konsequente Produkte sind uns herzlich willkommen im BioBauernladen Kremstal!

Willkommen im BioBauernladen Kremstal!

Schön, dass Sie auf unserer Webseite vorbeischauen. Persönlich sind wir montags bis freitags 8 -18 Uhr und samstags 8 - 12:30 Uhr im BioBauernladen für Sie da.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team vom BioBauernladen Kremstal

 

Was gibts Neues...

Besuchen Sie uns auf Facebook !

 


Unser Speiseplan: 

Schon seit einigen Wochen bieten wir wieder unseren Alles Gute.Salat. an: Tabulé, Bulgursalat, Bunter-Hirse-Amaranthsalat, Fruchtiger Einkornreissalat…

Tanja hat es bereits von Anfang an übernommen, diese Salate zuzubereiten – wir sind stolz auf sie, wie gut sie das macht!

Claudia genießt in der Zeit von  17.7.  bis  4.8.  ihren wohlverdienten Urlaub mit ihrer Familie, und Tanja verwöhnt uns täglich neu mit köstlichen Suppen und Salaten.

Ab 7. August startet dann wieder das gewohnte Angebot mit Mittags.Menü und Mittags.Teller.

Druckversion


Dominique Lothaller gewinnt den "Socialman 2017"

Schon seit einigen Jahren unterstützen wir vom BioBauernladen Kremstal die Triathletin Dominique Lothaller. Mit Freude verfolgen wir ihre sportlichen Leistungen und sind begeistert von ihrem Konzept, sich für die Bewerbe mit Bio-Lebensmitteln zu stärken. Anfang Juli hat Dominique es beim Socialman ganz oben aufs Stockerl geschafft!

Herzliche Gratulation, liebe Dominique!!!

Ihren ausführlichen Bericht mit vielen Bildern und Videos finden Sie in ihrem Blog.


Gemeinwohl-Bilanz BioBauernladen Kremstal

"Gemeinwohl-Ökonomie" bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist. Die Gemeinwohl-Bilanz misst den Erfolg eines Unternehmens nach neuen Maßstäben: nicht wie üblich ausschließlich nach dem Finanzgewinn, sondern in Bezug auf die Mehrung des Gemeinwohls. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens. 

Der BioBauernladen hat im Jahr 2015 eine erste Gemeinwohlbilanz erstellt. Unter folgendem Link können Sie sich einen Überblick verschaffen. Über Rückmeldungen und Anregungen für die nächsten Verbesserungschritte freuen wir uns immer!

Gemeinwohlbilanz BioBauernladen


Ihre Spende ist angekommen! DANKE!

Wir sammeln laufend Wechselgeld, das unsere Kundinnen und Kunden für das Projekt Miak-Wadang im Südsudan spenden.

Mit Unterstützung des biologischen Saatguterzeugers Reinsaat wurde jetzt Saatgut angekauft, das im Südsudan zur Selbstversorgung mit Gemüse angebaut wird.

Mehr dazu im Miak-Wadang-Blog und im Bericht der Bezirksrundschau Kirchdorf.