Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Schröckingerhof
Obstige Köstlichkeiten aus dem Hausruck

Stögermayr UlrikeStögermayr Ulrike

 

200 Jahre gibt es den Schröckinger-Hof in Wolfsegg: hübsch klein strukturiert, dafür umso vielfältiger und – seit der Übernahme durch Ulrike und Ewald Stögermayr Mitglied bei Bio Austria. Es ist ein richtig typischer Hausruckhof.

SchröckingerhofSchröckingerhofZwei ganz besondere Schwerpunkte liegen den beiden Stögermayrs am Herzen: Mit Duroc, Schwäbisch-Hällischem Schwein, Edelschwein und Pietrain halten sie Zuchtsauen von teils alten und vom Aussterben bedrohten Rassen. Aber auch Kühe, Pferde, Hühner, Katzen und ein Hund leben zufrieden am Hof.

Daneben gehören z. B. Tafeläpfel der Sorten Topaz, Opal, Rubinola und seit dem Frühjahr 2012 auch Grimsen Crisp zu den wirtschaftlichen Standbeinen des Betriebs. Die Produktpalette wurde jetzt um eine Sorte Birnen erweitert und für die  Ab-Hof-Kunden soll es im nächsten Jahr unter anderem Tafeltrauben und Kiwis geben. Außerdem vermarktet der Schröckinger-Hof regional Steinobst wie Pfirsich, Weinbergpfirsiche und Marillen. SchröckingerhofSchröckingerhof

Über den Verein „Bio Obst“ bieten die Stögermayrs den Bio-Pausenapfel für Kindergärten und Schulen und den Firmenapfel für Unternehmen an. Bei uns im BioBauernladen werden wir ab Mitte bzw. Ende Oktober mehrere der Apfelsorten vom Schröckingerhof anbieten – den „Arlet“ gibt es schon jetzt: fein-säuerlich und seeehr saftig. Noch saftiger ist nur mehr der ganz sortenreine Topaz-Apfelsaft. Wohl bekomm’s!

PDF-Download mit Rezept

Zur Webseite des BioApfelhofes